Die Koordinierungsstelle

Auftrag

Die Förderung und Stärkung der Natur-, Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsbildung (NUKN-Bildung) ist eine im Land Berlin und im Bezirk anerkannte gesamtgesellschaftliche Aufgabe. 2021 hat der Berliner Senat das „Leitbild für ein grünes und nachhaltiges Berlin“ beschlossen, auf dessen Grundlage die Koordinierungsstellen in den Berliner Bezirken tätig werden.

Hauptaufgabe der Koordinierungsstelle ist es, Lehrende und Lernwillige miteinander zu verbinden und die NUKN-Bildungsangebote im Bezirk bekannt zu machen. Durch die Entwicklung der bezirklichen Angebotsstruktur und ihre öffentlichkeitswirksame Kommunikation ermöglicht die Koordinierungsstelle eine vielfältige Befassung mit Umwelt- und Naturschutz-Themen für alle Menschen im Bezirk. Die Koordinierungsstelle bündelt, vermittelt und verwaltet Inhalte, Angebote und Bedarfe im Bereich NUKN-Bildung gezielt für Bildungseinrichtungen, Interessierte und Akteure. Ziel der Koordinierungsstelle ist es, als Dienstleister Ausgangspunkt zur Förderung und Vernetzung der umwelt- und naturpädagogischen Bildungslandschaft im Bezirk zu sein.

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat seit 2019 dazu Mittel von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr- und Klimaschutz bekommen. Damit wurde die bezirkliche Koordinierungsstelle für Natur-, Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsbildung konzeptionell entwickelt und aufgebaut, und seit Anfang 2022 in Trägerschaft des DorfwerkStadt e.V. betrieben.

Leitbild

Die im „Bildungsleitbild für ein grünes und nachhaltiges Berlin“ verankerten Grundsätze und Ziele der Natur-, Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsbildung führen zu einem bewussten, respektvollen und ressourcenschonenden Umgang mit Natur und Umwelt. Die Erhaltung und Entwicklung der Stadtnatur führt zu höherer Umweltgerechtigkeit und ist damit Bestandteil einer nachhaltigen gesellschaftlichen Entwicklung.

Dieses Leitbild ist für die bezirkliche Koordinierungsstelle verbindlich. Es schafft eine Grundlage für alle, die Grüne Lernorte schaffen und Umweltbildung anbieten, um ihre Werte und Inhalte in die Gesellschaft zu tragen. Es unterstützt die wertvolle kulturelle und gesellschaftliche Arbeit für eine gemeinsame lebenswerte Zukunft in der Stadt.

Eine Beziehung zu Umwelt und Natur sowie ein Bewusstsein zu verantwortungsbewusstem Umgang mit ihr kann nur aufgebaut werden, wenn bereits im Kindes- und Jugendalter Erfahrungen in der Natur gesammelt werden.

Entsprechend der Ziele der „Berliner Strategie für biologische Vielfalt“ und anhand des „Bildungsleitbild für ein grünes und nachhaltiges Berlin“ wird die NUKN-Koordinationsstelle auf bezirklicher Ebene tätig. Durch die Arbeit im direkten Kontakt mit Verwaltung, Pädagog:innen und Engagierten Menschen in Initiativen und Vereinen der Stadtgesellschaft kann sie einen ressortübergreifenden Ansatz der Umweltbildung unterstützen und Bildungseinrichtungen und Naturerfahrungsorte sowie formale und informelle Bildungsangebote miteinander vernetzen und Akteure untereinander koordinieren.

Die Arbeitsweise der Koordinationsstelle spiegelt die Grundsätze und Ziele der NUKN-Bildung selbst wieder, und folgt dem Wertekatalog des Netzwerk Naturstadt Berlin für die Zusammenarbeit. Die Koordinationsstelle arbeitet Partei- und Konfessionsunabhängig, steht für Vielfalt und demokratische Teilhabe, gegenseitigen Respekt und ökologische Nachhaltigkeit. Die Zielgruppen der NUKN-Bildung sind so divers wie Berlin. Alle Berliner:innen, insbesondere auch Kinder und Jugendliche, sollen Zugang zu den Naturelementen in der Stadt erhalten und dabei auch ein Verantwortungsempfinden für NUKN-Bildungsthemen entwickeln. Die Arbeit der Koordinationsstelle muss die vielfältigen Lebensrealitäten der Menschen im Bezirk aufgreifen und bedarfsorientiert niedrigschwellige Angebote fördern, um Teilhabe unabhängig von Alter, Herkunft oder Bildungsgrad zu ermöglichen.

Die Koordinierungsstelle für Natur- Umwelt- Klima- und Nachhaltigkeitsbildung in Charlottenburg-Wilmersdorf vernetzt Sie mit vielfältigen Akteur:innen der Umweltbildung, hält Sie mit aktuellen Angeboten auf dem Laufenden und bietet Anstöße und Ideen, wenn es darum geht zum Beispiel die eigene Schule zu einem nachhaltigeren und grüneren Ort zu machen.

Wir verstehen uns auch als Servicestelle, um Sie in ihrer pädagogischen Arbeit zu unterstützen und geben Anregungen für Ihre Projektarbeit oder um Ihren Unterricht mit anschaulichen Beispielen zu bereichern.

Möchten Sie auch Teil unseres Netzwerks werden?
Benutzen Sie den Kontaktformular oder schreiben Sie uns an
umweltbildung@dorfwerkstadt.de

Die Koordinierungsstelle bietet Ressourcen für das Lernen in Form von herunterladbarem und online einsehbarem Material sowie die Ausleihe von Materialien für den Sachkundeunterricht und das Lernen. Entdecken Sie unsere dedizierten Abschnitte:

  • Im Abschnitt Lehrmaterialien finden Sie unser Sortiment an Materialien, die gegen Pfand ausgeliehen werden können.
  • Die Themen-Cluster bieten grundlegende Informationen, um verschiedene Umweltthemen zu entdecken: Luft, Wasser, Tiere in der Stadt, Kreisläufe und viele andere.
  • Der Grüner Koffer in seinen beiden Versionen (analog und digital) ist eine Lösung, um immer auf dem Laufenden über die verschiedenen Angebote im Bezirk zu sein.
  • Die Mediathek enthält interessante Videos zu Umweltthemen wie die Serie “Grüner Stuhl” sowie Fotos von den Veranstaltungen, an denen wir teilgenommen oder die wir organisiert haben.
Beratung

Sind Sie neu in der Umweltbildung und wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Oder sind Sie Lehrer:in und möchten ein Thema vertiefen, wissen aber nicht genau, welche Angebote am besten für Ihre Klasse geeignet sind?

Keine Sorge, jeden Monat bieten wir einen Tag für persönliche Beratung online oder persönlich in unserem Büro an.

Schreiben Sie uns an umweltbildung@dorfwerkstadt.de, um Ihren Termin zu buchen!

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möchten Ihnen gerne die neuesten Neuigkeiten und Angebote zukommen lassen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.